Häufig gestellte Fragen?

Schaut die Fanflosse gut aus?
Aber ja. Designed hat die Fanflosse der Berliner Produktentwickler Markus Witte. Die Haiflossen-Form kommt nicht von ungefähr. Sie hat aerodynamische Vorteile und ist die Ursache dafür, dass die Fanflosse einen niedrigen cw-Wert aufweist – egal, wo sie angebracht wird. Da die Fanflosse so windschnittig auf dem Auto sitzt, verursacht sie auch kaum einen höheren Kraftstoffverbrauch. So viel Denk- und Designarbeit will natürlich auch geschützt sein. Deshalb ist die Fanflosse auch ein eingetragenes Markenzeichen – mit einem ®. Nachmachen geht also nicht.

 

Hält bombenfest? Sagt die DEKRA.
Auf deutschen Straßen kann man nicht einfach irgendetwas an sein Auto anbringen. Da muss alles geprüft sein. Schließlich zählt die Fanflosse rechtlich als Zuladung. Genau hier kam die DEKRA ins Spiel.  Die prüfte und kam zu Ergebnissen. Um konkret zu werden, zu diesen Ergebnissen: "Der vorgestellte Werbeträger mit magnetischer Halterung (Fanflosse) erfüllt die Anforderungen entsprechend § 30, wenn er gemäß der Montageanleitung verbaut wird. Bezugnehmend auf die Ergebnisse der Fahrversuche kann der Einsatz der "Fanflosse" bis zu einer Maximalgeschwindigkeit von 180 km/h als sicher angesehen werden. Wir empfehlen ausdrücklich eine Höchstgeschwindigkeit von max. 100 km/h. Die in der Montageanleitung aufgeführten Nutzungshinweise sind unbedingt zu beachten (vor allem die Positionierung und die Eigenschaften des Untergrunds). Der vorgestellte Werbeträger mit magnetischer Halterung (Fanflosse) wurde hinsichtlich der Kombinierbarkeit mit weiteren Änderungen nicht geprüft." So steht es hochoffiziell im Messbericht 201229176 der DEKRA Automobil GmbH vom 22.10.2012.

 

Ist die Fanflosse ein Blickfang?
Aber hallo. Wir haben´s getestet. Fanflosse in schwarz-rot-gold aufs Autodach gesetzt und quer durch die Stadt gefahren. Was ist passiert? Leute haben zum Überholen angesetzt und sind dann ein Stück weit parallel gefahren. Andere haben gehupt. Passanten haben sich den Kopf verdreht. Beim Aussteigen wurden wir angesprochen. Beim Einsteigen standen Neugierige am Auto. Und immer waren die Reaktionen positiv. Also ja, mit der Fanflosse kann man Blicke fangen. Ungelogen.

 

Passt die Fanflosse an jedes Auto?
Die Fanflosse wird durch drei ultrastarke Neodyn-Magnete gehalten. Und woran halten die Magnete? Auf vielen metallischem Untergründen. Da die allermeisten Autodächer aus Stahlblech sind, gibt´s da keine Probleme. Das Dach des smart ist leider nicht aus Metall. Hier hält die Fanflosse nicht. Und natürlich kennen wir nicht alle Autos. Wenn Ihr Zweifel habt... es gibt einen ganz einfachen Schnelltest. Hält ein handelsüblicher Magnet am Auto, dann hält die Fanflosse auch. Und wenn Euer Auto dann noch eine halbwegs gerade Silhouette hat, dann spricht nix mehr dagegen.

 

Gibt es eine Montageanleitung?
Aufs Auto setzen, vom Auto abnehmen. So einfach. Es gibt ein paar einfache Regeln, die es zu beachten gilt. Am wichtigsten ist, dass die Fanflosse auf dem magnetischen Untergrund vollständig aufsitzt. Die Fanflosse ist wetterfest, sollte jedoch nicht auf vereisten oder schneebedeckten Flächen aufgebracht werden. Ist logisch, muss aber gesagt werden: Die Fanflosse bitte in Fahrtrichtung aufstellen. Positioniert die Fanflosse zunächst schräg auf dem Untergrund und stellt sie in ihrer endgültigen Position gerade. Danach bitte nicht mehr verrutschen. Wenn unter der Fanflosse Schmutz ist und Ihr die Fanflosse nachträglich verschiebt, können Kratzer entstehen. Bei Fragen stehen wir Euch  telefonisch unter + 49 (0) 361/ 380 331 21 oder per E-Mail an info@fanflosse.de zur Verfügung.


Gibt es Kratzer? Das Wichtigste zum Thema „Lackverträglichkeit"
Die Fanflosse besteht fast vollständig aus einem materialschonenden Kunststoff, der sich so ähnlich wie stabiles Gummi anfühlt. Dieses Material umfasst auch die Magneten, sodass diese keinen direkten Kontakt zum Auto haben. So ist sichergestellt, dass die Fanflosse selbst keine Schäden verursacht. Trotzdem, ein paar Tipps haben wir für Euch: Die Magnete halten die Fanflosse bombenfest auf dem Auto. Das steckt einiges an Power dahinter. Achtet deshalb bitte darauf, dass Ihr die Fanflosse auf einer sauberen Oberfläche aufbringt. Dreck, Staub, Eis und Schnee können unter ungünstigen Umständen dazu führen, dass beim nachträglichen Verschieben der Fanflosse Reibungen mit dem Lack auftreten. Vermeidet deshalb das Schieben der Fanflosse auf dem Auto. Es ist ohnehin viel einfacher, die Fanflosse abzunehmen und neu aufzusetzen.

 

Wo kann man die Fanflosse kaufen?
Natürlich hier in unserem Online-Shop. Bei uns findet Ihr jede Menge Motive, aus denen Ihr Euer Lieblingsmotiv aussuchen könnt. Außer im Online-Shop gibt es die Fanflossen nur bei unseren Lizenznehmern. Das funktioniert im Grunde ganz einfach: Wir haben die Fanflosse. Unsere Lizenznehmer haben eine eigene Gestaltung. Wir bringen Gestaltung und Flosse zusammen und schicken die fertigen Fanflossen zum Lizenznehmer. So hat´s zum Beispiel Borussia Mönchengladbach gemacht. Weil die Borussia allein bestimmt, wer ihr Logo benutzen darf, haben sie eine eigene "Fohlenelf"-Fanflosse gestaltet und bei uns herstellen lassen. Und die gibt´s jetzt in den Fanshops des Vereins zu kaufen. An einer Liste unserer Lizenznehmer arbeiten wir gerade. Wäre ja für unsere Fußballfans nicht ganz uninteressant ;-)

 

Sonst noch was? Gesammelte Werke. - Noch viel mehr Wissenswertes.
Die Fanflosse ist ein Produkt "Made in Germany". Entworfen vom Berliner Designer Markus Witte, produziert wird im thüringischen Triptis und Pößneck und der Vertrieb wird von Erfurt/Thüringen aus gesteuert. Eine solche Konstellation gibt´s auch nicht mehr alle Tage. Die Fanflosse ist mit Neodym-Hochleistungs-Magneten ausgestattet, die nicht im Bereich von Herzschrittmachern und anderen empfindlichen elektronischen Geräten benutzt werden dürfen. Bitte haltet Kreditkarten, Disketten und andere magnetische Datenträger vom Sockel der Fanflosse fern. Es können Daten gelöscht werden.

 

Ihr habt Fragen? Her damit. Einfach Kontakt aufnehmen.

Zuletzt angesehen